Stiftung Casa Immanuel – Perspektive durch Lebensberatung.
31 Aug 2017
Casa Immanuel Casa aktuell

Betriebsferien 2017

Betriebsferien in Kalenderwoche 36 und 37

Wir haben vom 2. – 17. September 2017 Betriebsferien. Während dieser Zeit ist unser gesamter Gästebetrieb geschlossen. Es finden keine Kurse, Timeouts oder Themenabende statt. Die Küche bietet während der gesamten Zeit keine Mahlzeiten an.

Für Notfälle sind wir gerne für Sie da:
Festnetz          +41 81 920 05 55 von Montag bis Freitag 10.00 - 12.00 Uhr oder
Notfalltelefon +41 79 510 02 00

Herzlich Willkommen auf Wiedersehen nach unseren Ferien.

 

28 Aug 2017
Casa Immanuel Resilienztraining Casa aktuell

Abschluss des 8 wöchigen Resilienztrainings

Kursabschluss

Vergangenen Freitag hiess es Abschied nehmen. Koffer wurden gepackt und Autos beladen. Wunderbare und intensive 8 Wochen Resilienztraining liegen hinter uns. Unter dem Motto "Neue Perspektiven entdecken" tauchten die Teilnehmer in tiefe persönliche Prozesse ein und machten sich auf ihren individuellen Versöhnungsweg. Als wir am Abschlussabend die Vorher- und Nachher - Fotos betrachteten, waren wir überwältigt von der Veränderung, die in ihren Gesichtern sichtbar war. Neben allen inneren Wiederherstellungsprozessungen, kamen auch die Unternehmungen in der Freizeit nicht zu kurz. Vom wöchentlichen Beachvolleyball über einen sportlichen Steilanstieg zum Martinsloch, einer Trottinettour bis hin zu einem Heliflug suchten die Teilnehmer immer wieder das Abenteuer. wir wünschen ihnen ein gutes Ankommen und einleben wieder zurück im Alltag.

 

27 Aug 2017
Casa Immanuel Vortrag bei SGM

Besuch bei der SGM Langenthal

Krisen überwinden - Perspektiven gewinnen

Unsere Lebensberater besuchten am 29. September 2017 die SGM Langenthal. Sie lernten die Klinik kennen und stellten mit dem leitenden Oberarzt fest, dass die Casa Immanuel und sie als Klinik einen ähnlichen Herzschlag haben. Alle erlebten ein wohlwollendes und wertschätzendes Miteinander. Als Abschluss des gemeinsamen Tages hielt Monika Graf dort einen Vortrag, der ein sehr positives Echo fand. Der Titel lautete «Krisen überwinden – Perspektiven gewinnen». Hier ein Extrakt daraus:

Warum geraten wir überhaupt in Krisen? Dies war die Einstiegsfrage. Wir als Casa Immanuel gehen davon aus, dass in jedem Menschen drei Urbedürfnisse angelegt sind, die sein Denken, Fühlen und Handeln antreiben:

1. Wer liebt mich bedingungslos?
2. Wer meint mich vorbehaltlos?
3. Wo gehöre ich voraussetzungslos dazu?

Diese drei Urbedürfnisse waren im Paradies zu 100% gestillt. In unserer Welt sind sie zu Fragen bzw. inneren Motoren geworden, die unser Tun antreiben, um in einer Welt, in der Lieblosigkeit, Abwertung, Ablehnung und Ausgrenzung alltäglich sind, bestmöglich zu überleben. Die ungenügende Stillung eines oder mehrerer dieser drei Grundbedürfnisse ist somit die Wurzel jeden Mangels, den wir in bestimmten Lebenssituationen empfinden. Dieser Mangel muss auf irgendeine Art und Weise immer wieder kompensiert werden, um uns selbst das Gefühl zu geben, auf dieser Welt eine Lebens- und Daseinsberechtigung zu haben. Somit leben wir in der permanenten Spannung zwischen Fülle bzw. Erfüllung und dem Zwang zur Kompensation.

Die zweite wichtige Grundlage vor der Krise ist, dass wir dazu geschaffen wurden, Beziehung zu leben. Doch durch unsere ungestillten Urbedürfnisse landen wir nicht in erfüllten, sondern in abhängigen Beziehungen, die darauf basieren, unseren Mangel zu kompensieren.

In die Krise stürzen wir dann, wenn unsere Kompensationsmechanismen nicht mehr funktionieren. In unserem Gefühl wird uns der Boden entzogen, unsere vermeintlichen Daseinsberechtigungen brechen zusammen. Was jetzt?

Wichtig ist, nun nicht zu verdrängen, sondern uns selbst einzugestehen, dass wir uns in einer Krise befinden. Wir dürfen uns darin annehmen. Dies braucht Zeit. Wenn wir bereit werden, darin Verantwortung für uns zu übernehmen, dürfen wir uns ehrlich die Fragen stellen: Was ist passiert? Was sind unsere eigenen seelischen Verletzungen und Defizite, die uns in diese Situation gebracht haben? Was brauchen wir zurzeit? Was ist unser nächster Schritt? Dann setzt eine Phase der Neuorientierung und Auseinandersetzung ein. Wir setzen uns rational und emotional mit der Situation auseinander. Wir lassen unsere Emotionen zu und verarbeiten sie in einem begleiteten Prozess, bis wir bereit sind, in der Tiefe mit den Personen, die uns verletzt haben, Frieden zu schliessen. Wir entlassen sie komplett und tragen ihnen und auch uns selbst nichts mehr nach. Darauf aufbauend werden wir bereit, unsere destruktiven Verhaltensmechanismen, die nichts anderes als ein innerer Rachefeldzug sind, in lebensbejahende Verhaltensgrundlagen umzuwandeln und gegenteilig zu handeln. Dies bedeutet z.B. Konfrontation statt Rückzug, Hand reichen statt Faust im Sack, Entschiedenheit statt Unklarheit, Eigenständigkeit statt Abhängigkeit, Grenzen setzen statt missbrauchen usw. 

In diesem Prozess gewinnen wir neue Perspektiven, setzen uns mit Entwicklungsmöglichkeiten auseinander und planen konkrete Handlungsschritte. In der Casa Immanuel geht es uns darum, Menschen in die Fülle ihres einzigartigen Potenzials und in die Unabhängigkeit von Umständen zu begleiten. Wisse, wer du bist, damit du sein kannst.

 

21 Aug 2017
Casa Immanuel Auslandgruppe2017 Casa aktuell

Casa Auslandgruppe in Kroatien

Meer - Essen - Leben - Schenken

Ein Abenteuer ging vor einer guten Woche zu Ende, als unsere Auslandgruppe nach 16 stündiger Autofahrt von Kroatien wieder wohlbehalten in der Schweiz eintrudelte. Neun Tage Erholung und Erlebnis pur in einer traumhaften Bucht der Insel Cres liegen hinter den Teilnehmern. Neben allen tiefen persönlichen Prozessen kam auch der Spassfaktor nicht zu kurz. Es wurde viel gelacht und gemeinsam unternommen. Für die Abenteuerlust war bestens gesorgt bei einer stürmischen Seefahrt zur blauen Grotte. Ansonsten wurden alle mit viel Sonne und Wärme verwöhnt, so dass sie das tiefblaue Meer als kühle Erfrischung genossen. Wir freuen uns an allem Erlebten und wünschen allen Teilnehmern ein gutes Eintauchen wieder zurück im Alltag.

 

14 Aug 2017
Casa Immanuel, Casa aktuell: Resilienz

Resilienz nach Feierabend

Resilienz nach Feierabend - ein Wochenende in Castrisch

Dieses Wochenende trafen sich die Teilnehmer des Kurses „Resilienz nach Feierabend“ in Castrisch, um sich nochmals intensiv mit dem Versöhnungsweg auseinanderzusetzen. In Gruppen- und Einzelarbeiten setzten sich die Teilnehmenden intensiv mit den Herausforderungen des Alltags auseinander. Sie lernten an sich und der Gruppe, welchen Herausforderungen sie sich zurzeit stellen und entwickelten gemeinsam Ideen, um die durch den Versöhnungsweg gewonnene Freiheit mit Leben zu füllen. Es waren intensive Tage, die mit einem Picknick hoch über Castrisch in einer warmen Stube belohnt wurden.

 

06 Aug 2017
Casa Immanuel 1. August 2017

1. August Brunch 2017 in der Casa Immanuel

1. August in der Casa Immanuel

Schon ab 7.30 Uhr war emsiges Treiben auf unserem Gelände. Die Mitarbeitercrew versammelte sich und traf die letzten Vorbereitungen. Das Wetter war perfekt - kaum eine Wolke zu sehen am Himmel. Bei strahlendem Sonnenschein erwarteten wir voller Freude unsere Gäste, circa 100 an der Zahl.

Von nah und fern kamen sie angereist und füllten ab 10.00 Uhr unser Festzelt. Köstliche Platten, knusprig gegrillte Würstchen und eisgekühlte Getränke warteten darauf, verzehrt zu werden. Eine Atmosphäre, geprägt von angeregtem Plaudern, Geniessen und fröhlichem Lachen verbreitete sich über unser Gelände. Viele unserer Freunde brachten ihre Freunde mit, was uns sehr begeisterte. Ebenso freuten wir uns über unsere einheimischen Gäste aus Castrisch und Ilanz, die wir zum Teil zum wiederholten Male an einem 1. August Brunch begrüssen durften.
Ein Highlight war der Auftritt unseres Casa - Chores, der uns mit dem vierstimmigen Schweizer Psalm erfreute. Ein Rap - Teil mischte den traditionellen Part der Hymne auf und bot eine peppige Ergänzung. Die Kinder kamen auf einer grossen Schatzsuche mit abschliessendem Traktorrennen auf ihre Kosten und erlebten ein abenteuerreiches Kinderprogramm.

Voller Freude blicken wir auf einen wunderschönen Tag mit kostbaren Begegnungen zurück. Hier einige Impressionen.
Wenn Sie mehr über das Leben in erfüllter Gemeinschaft und in Beziehungen erfahren wollen, dürfen Sie gerne unser Kursprogramm erkunden.

 

06 Aug 2017
Casa Immanuel Lebensgemeinschaft Casa aktuell

Novum in der Casa Geschichte

Workshop Lebensgemeinschaft

Ein Novum in der Casa Geschichte! Endlich ist es soweit, dass wir mit Freunden der Casa Immanuel zusammen kamen, die sich in den vergangenen Jahren zu einer Gemeinschaft entwickelt hatten. Nach dem Start mit einem feinen Apéro gings an die Arbeit. Wir erörterten in lebhaften Gesprächen, was uns als Gemeinschaft ausmacht und was die Bedürfnisse darin sind. In einem nächsten Schritt sammelten wir Ideen, wie wir als Gemeinschaft diesen Bedürfnissen ganz praktisch und konkret begegnen können und was für Angebote sich daraus entwickeln. Der gesamte Abend war geprägt von einer Atmosphäre der Wertschätzung, Kreativität und Freude. Wir freuen uns sehr über das, was entstanden ist und sind gespannt auf die nächsten Schritte.