Stiftung Casa Immanuel – Perspektive durch Lebensberatung.
14 Jan 2019
Vision Stiftung Casa Immanuel

Casa aktuell, Woche 3

Eigenverantwortung spüren

Um das Wort "Verantwortung" ranken die wildesten Gerüchte. Um was geht es? Muss ich die Welt retten? Oder mich als Einsiedler auf einen einsamen Berg zurückziehen? Nichts ist falscher als diese beiden Extreme. Doch wie geht eine gesunde Mitte? Und welche Rolle spielen meine Gefühle? Gemeinsam mit der Gruppe des modularen Resilienztrainings gingen wir über das vergangene Wochenende diesen Fragen nach. Durch Austausch, Wahrnehmungsübungen und kreativen Methoden entdeckten die Teilnehmer das Potential dieses Themas, sowie auch ihre persönlichen Hindernisse darin. Ja, wir Menschen sind zutiefst bedürftige Wesen. Geschaffen, um von einem liebevollen und wohlwollenden Gott beschenkt zu werden. Die Auseinandersetzung mit diesen Tatsachen durchbricht das Hamsterrad und lässt uns neue Wege finden, innerlich wieder mit unserer ursprünglichen Schöpfungsidentität in Verbindung zu treten, wo unser Mangel tatsächlich gestillt wird. Auf dieser Basis wird die Übernahme von Eigenverantwortung zu einer Wohltat und führt in eine echte Freiheit. Für einen selbst wie auch für das Umfeld.

Dran bleiben ... Kurse- und Themenabende

Ob Themenabend oder Kurzseminare: Über das ganze Jahr verteilt finden Sie bei uns Kurse und Weiterbildungen, die Ihre innere Stärke - Ihre Persönlichkeit stärken. Viel Spass beim Stöbern:

Fortlaufende Agenda

07 Jan 2019
Casa Immanuel aktuell, KW2

Frischer Start ins neue Jahr

Ein volles Haus über die Festtage

Wow: 44 Gäste haben über die Festtage bei uns übernachtet! Bereits zum sechsten Mal gestaltete ein ehrenamtliches Leitungsteam zusammen mit den Gästen diese Woche. Ski fahren, Schlittschulaufen, Schlitteln, Spazieren, Käffele, Whirlpool, Feuer machen, fein Essen, Spielen, Tanzen, Filme schauen, Plaudern, in der Küche helfen: Für jeden war etwas dabei. Die vielen positiven Erlebnisse in der Gruppe stärkten und ermutigten die Teilnehmer und bestätigen uns einmal mehr, wie wichtig und richtig es war, unser Haus über die Festtage auf diese Weise zu öffnen.
Auch der Visionskurs vom 3. - 6. Januar war ein Erfolg und inspirierte die sieben Teilnehmer, den roten Faden in ihrem Leben wieder aufzunehmen und konstruktiv weiterzuspinnen. Ja, es gibt ein Leben vor dem Tod! Es schlummert in uns und wartet darauf, entdeckt und gelebt zu werden. In diesem Sinne wünschen wir allen ein inspiriertes neues Jahr, gespickt mit Überraschungen, die ins Leben führen!