Stiftung Casa Immanuel – erfüllt Beziehung leben.
29 Feb 2024

1. August-Brunch

Nach 5 Jahren findet in der Casa Immanuel wieder ein 1. August-Brunch statt. Wir freuen uns sehr darauf wieder alle einladen zu können, die gerne mit uns bei einem Brunch unseren Nationalfeiertag feiern möchten.

 

 

 

20 Dez 2023

Uns fehlen für 2023 noch CHF 60’000.-!

Hilfst du mit und investierst in unsere finanzielle Gesundheit?

Unser Herzschlag ist es, unermüdlich in die seelische Gesundheit von Menschen zu investieren. Aber im Punkt der Finanzen, da brauchen wir selbst Menschen, die in unsere finanzielle Gesundheit investieren!

Hilfst du darum mit, dass wir unser aktuelles Defizit von CHF 60'000 noch decken können?

Dank Ausschüttungen von Versicherungen sowie der Kompensation von nicht besetzten Stellen durch das Team und all die tollen ehrenamtlichen Mitarbeitenden konnten wir unseren Spendenbedarf für dieses Jahr zwar etwas nach unten, auf CHF 255'000, korrigieren. Dennoch standen wir Ende November bei erst 77 % der Deckung unseres Spendenbedarfs!

Indem wir bewusst unsere Preise grösstenteils nicht kostendeckend kalkulieren (mehr zu unserem Herzschlag bezüglich Preisgestaltung unter www.casa-immanuel.ch/portrait/preise), sind wir dringend auf weitere Einnahmen in Form von Spenden angewiesen. Mit den aktuell 77 % können wir unsere Löhne und die dringendsten Ausgaben grad so knapp finanzieren. Es fehlen uns aber immer noch hohe Beträge, um unsere Darlehen abzuzahlen (beispielsweise von der neuen Gebäudeverbindung und vom Innenhof), um Hypotheken zu amortisieren und um gesunde Rückstellungen zu bilden für all die anstehenden Sanierungen am und im Haus. Nach 20 Jahren Nutzung müssen wir im nächsten Jahr dringend den Sitzplatz sanieren und die Sitzgelegenheiten in unserem Hauptkursraum Türmli und in den Gesprächszimmern ersetzen. Zudem sind auch die Bettgestelle und Lattenroste der Gästezimmer nicht mehr in gutem Zustand. Auch zur Bewältigung des Schnees brauchen wir dringend eine neue Lösung.

Bist du dabei, in gesunde Finanzen der Casa Immanuel zu investieren? Wir freuen uns über deinen Beitrag und sind sehr dankbar dafür!

Es berührt uns auch immer wieder, wie Menschen uns ermutigen. Gerade diese Tage haben wir einen Brief erhalten mit dem Zuspruch, dass Gott uns versorgt! Unsere ganz tiefe Überzeugung ist: Wenn wir treu seinem Herzschlag folgen und nach seinem Reich trachten, dann wir er uns mit allem versorgen, was wir brauchen, ganz nach Lukas 12,31: «Trachtet vielmehr nach Gottes Reich, so wird euch das alles zufallen.»

Vielen Dank euch allen, die uns immer wieder ermutigen und treu an unserer Seite stehen! Wir freuen uns, auch 2024 mit vielen Menschen unterwegs zu sein und sie in ihren Prozessen zu unterstützen.

Liebe Grüsse

Michael Schmälzle
Geschäftsleitung, Leitung Verwaltung

31 Aug 2023

Wir brauchen… dich!

Im Herbst 2023...

... sind wir in der Küche und in der Hauswirtschaft in arger Personalnot. Hilfst du mit?

Hast du Freude und einige Stunden, Tage oder gar Wochen Zeit, uns in der Casa Immanuel – konkret in der Küche und im Husi-Team – unter die Arme zu greifen?

Wir (auf dem Foto oben unser Küchenteam: Edith Kläusli, Emanuel Berni (links) und Jakob Altenfelder) freuen uns über jede Hand und jedes Herz, die mit anpacken, damit sich unsere Gäste bei uns wohlfühlen und sie den Schutzraum erhalten, in dem sie in die Fülle und Weite ihres Lebens durchstarten dürfen.

Wenn du dich angesprochen fühlst oder Personen auf dem Herzen hast, die sich vielleicht bei uns engagieren möchten, dann melde dich gerne bei Edith Kläusli für die Küche oder Frauke Grundmann für die Hauswirtschaft. 

Natürlich erreichst du uns auch über unsere allgemeine Telefonnummer +41 81 920 05 55

 

 

30 Aug 2023

Casa Clarezia on Tour

Von einem Wochenende in Cannobio voller Gemeinschaft, Jesusbegegnungen und Lebensfreude berichten Céline Baumann und Marianne Wenger.

Das herrliche Wetter und die Reiseroute über den Lukmanierpass punkteten bereits als erste Highlights. So individuell, wie wir sind, gestaltete sich auch die Anreise: Während die einen mit dem Auto unterwegs waren, bevorzugten andere den Zug oder den Töff.

Wir wurden liebevoll im Hotel direkt am Lago Maggiore empfangen. Der Privatstrand ermöglichte uns bei den heissen Temperaturen jederzeit den direkten Zugang zum erfrischenden Nass. Am Nachmittag erkundeten wir das malerische Städtchen mit den kleinen Lädeli, und als «Must» genossen wir einige bunte Kugeln aus der bekannten Gelateria.

Ein Schritt nach dem anderen
Nach einer individuellen Auszeit begaben wir uns zur Pizzeria um die Ecke. Verena bereicherte das Nachtessen mit Perlen aus ihrem bewegten Leben. Für mich, Marianne, war es eindrücklich, Verena zuzuhören. Mich erstaunte ihre Offenheit, aber als besonders empfand ich, als sie erzählte, dass sie erst vor kurzer Zeit einen – ihr Leben prägenden – Punkt «verarbeitet» hatte. Diese Erkenntnis – dass nicht alle «Chnörz» auf «ein Mal» gelöst werden müssen, sondern dass Jesus sanft zu uns ist und uns auf dem Versöhnungsweg behutsam weiterführt – machte mir Mut. Auch ich darf mich auf dem Weg in ein versöhntes Leben leiten lassen und darf mir eingestehen, dass nicht von heute auf morgen alles gut ist und wird.

Der Tag klang mit einem Plauderstündchen auf dem Balkon aus.

 

Céline Baumann (auf dem Foto am Tisch ganz links) und Marianne Wenger (3. von rechts)

 

Mitten rein ins Getümmel
Gestärkt vom reichhaltigen Frühstücksbuffet machten wir uns am nächsten Tag auf zu einem weiteren Highlight: dem Markt. Ein wahres Juwel, voll von bunten Kleidern, Käse aus der Region, Wurstwaren und frischem Fisch aus dem Lago Maggiore. Aus den verschiedenen Bedürfnissen entstanden kleine Grüppchen, welche zusammen durch die Stände tingelten und sich bei der Kleideranprobe gegenseitig berieten. Alle wurden eines Schatzes bereichert.

 

Vollmacht und Autorität
Anschliessend gab es erst mal eine wohlverdiente Siesta und – wie es mit Verena on Tour so ist – ein Thema mit Tiefgang und Austausch in der Gruppe. Verena führte uns in dieser Session das Thema Autorität und Vollmacht vor unsere geistlichen Augen. Kurz und sehr einfach gehalten: Jede Person, die in einem Bereich den Versöhnungsweg geht und gegenteilig handelt, hat Autorität und Vollmacht!

Gastronomie und Feuerwerk
Mit hungrigen Mägen spazierten wir wieder ins Städtchen. Was für ein Glück, dass in einem der vollbesetzten Restaurants bereits ein Tisch für die achtköpfige Clarezia-Truppe «von oben» reserviert war. Unser Pizza-Schmaus wurde untermalt von den Klängen verschiedener Strassenmusikanten.

 

 

Und für den krönenden Abschluss sorgte ein farbiges Feuerwerk am Nachthimmel. Die diesjährige Pyromusical-Show in Cannobio war, aus welchem Grund auch immer, um einen Tag vorverschoben worden – was für ein Geschenk!

 

 

07 Aug 2023

Es geht weiter im Coffee&Deeds

«Erfüllt Beziehung leben», am 14.9. mit Daniel Linder!

Wir freuen uns sehr, dass die Themenabende im 1. Halbjahr 2023 grossteils auf Interesse gestossen sind. Wir durften gemeinsam spannende Themen anschauen und immer wieder Gemeinschaft pflegen.

Nun sind die Sommerferien vorbei und wir starten wieder durch.

Der nächste Themenabend im Coffee&Deeds in Zürich findet am 14. September um 19.00 Uhr statt.

Die Aussage "Erfüllt Beziehung leben" ist der inhaltliche Kern aller unserer Angebote. Wir wollen zusammen klären, was die tiefere Bedeutung dieser drei Worte ist, wieso sie uns so wichtig sind und wie du das Ganze in dein eigenes (Beziehungs-)Leben praktisch und gewinnbringend integrieren kannst.

Bitte melde dich bis Dienstag 12.9. unter info@casa-immanuel.ch an, Danke!

Infos zu Coffee&Deeds

01 Jul 2023

Stimmen und Bilder zum 20-Jährigen

Es war ein überwältigender Tag, an dem wir mit rund 200 Menschen unseren Claim «erfüllt Beziehung leben» erlebt haben. Wir erfuhren, wie sich Menschen nach langer Zeit wieder freudig begegneten. Es gab Menschen, die durch ihren Besuch Versöhnung im Handeln lebten, und es war einfach ein reges Plaudern, Herz-Teilen, Geschichten-Erzählen, auch im Sinne von «weisst du noch…?». Was für ein Geschenk, so miteinander Geschichte zu schreiben! weiterlesen