Stiftung Casa Immanuel – erfüllt Beziehung leben.

Hier findest du Antworten zu den häufigsten Fragen:

 
Nein. Wir arbeiten bewusst überkonfessionell und unabhängig von kirchlichen Einrichtungen. Wo es erwünscht und sinnvoll ist, arbeiten wir jedoch gerne mit solchen Institutionen unterstützend und ergänzend zusammen. Möchtest du mehr über unser christliches Menschenbild erfahren? Klick hier.
Nein. Die Achtung des freien Willens jeder Einzelperson bleibt immer unsere oberste Maxime. Wir unterstützen Menschen, ihre Würde, ihren Wert und ihre Einzigartigkeit neu zu entdecken, zu entfalten und in ihren Beziehungen und Arbeitsplätzen eigenverantwortlich zu leben. Unsere christliche Grundlage ist die Bibel. Religiöse Sonderlehren lehnen wir ab. Niemand muss über die offiziellen und transparent kommunizierten Dienstleistungstarife hinaus zusätzliche Finanzen abgeben. Spenden sind freiwillig.
Nein. Alle sind als Gäste willkommen, unabhängig von Religion und Weltanschauung. So wie wir Andersdenkende respektieren, erwarten wir jedoch auch Respekt gegenüber unserem christlichen Fundament.
Wir sind eine christliche Stiftung, die dir in herausfordernden Lebenssituationen Schutzraum und Unterstützung bietet, um an deinen persönlichen Themen zu arbeiten. Wir tun dies in Form von Beratungsgesprächen, Kursen, Timeout-Möglichkeiten und niederschwellig begleiteten Wohngemeinschaften. Im Unterschied zu vielen Kliniken sind wir nicht für 24-Stunden-Betreuung, medikamentöse Therapien oder die Behandlung von Suchtmittel-Abhängigkeiten eingerichtet. Wir haben jedoch in der Individualität und Intensität der Beratung/Begleitung mehr Spielraum. (Zum Thema Krankenkassen-Anerkennung siehe Frage weiter unten)
Wir finanzieren uns durch unsere Dienstleistungseinnahmen, durch ein im Branchenvergleich tiefes Lohnniveau der Mitarbeiter und durch Spenden. Für weitere Details hier klicken. Wenn du uns unterstützen möchtest, klick bitte hier.
Die obligatorische Grundversicherung übernimmt keine Kosten. Es kann sein, dass gewisse Zusatzversicherungen einen Teilbetrag übernehmen. Kläre dies unbedingt im Vorfeld mit deiner Krankenkasse, wenn du an einem Aufenthalt bei uns interessiert bist. Nachträgliche Kostengutsprachen sind kaum mehr möglich.
Die Dauer eines Aufenthaltes stimmen wir im Gespräch mit dir individuell auf deine Bedürfnisse, Situation und Umstände ab. Von einem ambulanten Gespräch bis hin zu längeren Aufenthalten bieten wir eine breite Palette an Möglichkeiten.
Wir sind überzeugt, dass es sich lohnt, möglichst frühzeitig in deine eigene Resilienz zu investieren, da dies die Persönlichkeit stärkt und die Beziehungskompetenz erhöht - was in unserer Gesellschaft immer wichtiger wird. Es kann jedoch sein, dass sich bereits ungesunde Warnzeichen in deinen Beziehungen, an deinem Arbeitsplatz oder körperlich melden, doch auch dann ist es nicht zu spät. Es gibt keinen hoffnungslosen Fall! Ob und wie ein Resilienz-Training bei uns in deiner konkreten Situation Sinn macht, finden wir gerne mit dir im Gespräch heraus. Kontaktiere uns!
Wenn es um Suchtmittel-Entzug, 24-Stunden-Betreuung, akute Suizidalität, psychotische Störungen oder andere schwerere Erkrankungen geht, empfehlen wir, über eine ärztliche Fachperson mit einer psychiatrischen Einrichtung in Kontakt zu treten. Nach einem solchen Aufenthalt kann je nach Situation eine Überweisung an uns möglich werden.
Mit der Nutzung unserer Angebote verpflichtest du dich, uns über allfällige Medikamentierungen, Diagnosen und Therapien von Anfang an zu informieren. Zudem erwarten wir, dass du nichts an deinen verschreibungspflichtigen Medikamenten veränderst ohne Absprache mit deinem Arzt oder Psychiater. Falls es dein Wunsch ist, setzen wir uns bei Bedarf und zur Koordination auch mit deinen dich begleitenden Fachpersonen in Verbindung.
Ja, das ist möglich. Falls in der Kursausschreibung nicht anders deklariert, findet an den Wochenenden kein Programm statt. Wenn du bei uns Besuch empfangen möchtest, besprich allfällige Verpflegungs- oder Übernachtungswünsche möglichst frühzeitig mit unserem Empfang.
Für kurze Besuche ausserhalb von festgelegten Kurs- oder Gesprächszeiten ist das möglich, wir bieten jedoch keine Betreuung im Haus an. Falls du eine Lösung suchst, um ein Timeout oder einen Kurs bei uns besuchen zu können, kontaktiere uns bitte.
Für einen Aufenthalt bei uns können keine Tiere mitgebracht werden. Bitte sorge rechtzeitig in deinem Umfeld für eine allfällige Fremdversorgung oder -platzierung.
Unsere Angebote richten sich primär an Erwachsene ab 18 Jahren.
Unsere Küche gibt ihr Bestes, den Gästen eine hochwertige Verpflegung anzubieten (wir bewirtschaften sogar einen eigenen Gemüsegarten). Wir können jedoch aus Kapazitätsgründen nur beschränkt auf Sonderwünsche eingehen. Spezialkost bieten wir nur bei ärztlich attestierten und für uns vom Aufwand her verkraftbaren Ausnahmefällen an. Bitte kontaktiere uns vor deinem Aufenthalt, damit wir Lösungen finden können.
Grundsätzlich sind tägliche Gespräche möglich (am Wochenende nur in Notfällen oder nach individueller Absprache mit den verfügbaren Lebensberatern). Die Häufigkeit und Intensität der Gespräche hängt jedoch von deiner Situation und deinen Bedürfnissen ab, sowie vom Setting, für das du dich bei uns entscheidest (Kurs, Timeout, WG oder ambulante Gespräche). Es ist uns ein wichtiges Anliegen, die Intensität unserer Beratung deinem Prozess anzupassen. Siehe dazu auch unser Beratungskonzept.
Wir bieten neben den Gesprächen auch Gesangs- und Atemcoaching, begleitetes Malen, Klavierunterricht sowie Farb- und Stilberatung an. Du kannst jederzeit die Verfügbarkeit dieser Angebote bei uns erfragen. Ein Teil davon ist ab mindestens drei Übernachtungen in unseren Timeout-Tagespauschalen enthalten, wende dich bitte an uns für genauere Informationen.
Die Surselva bietet für aktive Erholung in der Natur traumhafte Möglichkeiten zum Wandern, Skifahren, Biken, Kanufahren, River-Rafting, Golfen und vieles mehr an. Von Mai bis September ist das Freibad in Ilanz geöffnet. Natürlich bietet sich die Zeit bei uns insbesondere auch für das Verarbeiten von Impulsen aus den Gesprächen und Gruppenzeiten an. Hierfür stehen gemütliche Aussensitzplätze, Liegestühle und ein ganzjährig beheizter Aussen-Whirlpool zur Verfügung.
Für ein Timeout empfehlen wir, zwischen 12:00h und 17:00h anzureisen. Melde dich dann raschmöglichst an unserem Empfang. Bitte buche vorgängig ein Mittagessen dazu, wenn du dies wünschst und vor 12:30h ankommst. Falls du an einem Kurs teilnimmst: Beachte bitte die individuell angegebenen Check-In-Zeiten.
Es besteht die Möglichkeit, an bestimmten Themen in Form von ambulanten Gesprächen (auch telefonisch) weiterzuarbeiten. Für eine besonders nachhaltige Weiterverarbeitung empfehlen wir unser modulares Resilienztraining, das über ein Jahr verteilt das Einüben des Erlernten im Alltag ermöglicht. An unserem Standort in Zürich bieten wir ebenfalls Gespräche an. Zudem fördern wir den Aufbau eines Mentoren-Netzes, um weitere Begleitungsmöglichkeiten vor Ort anzubieten.
Von klientenzentrierter Gesprächstherapie, Traumatherapie, Erwachsenenbildung bis zu Supervision und Coaching versammeln sich in unserem Beratungsteam eine breite Palette von Ausbildungswegen. Von Wirtschaft und IT bis zu Spital- und Pflegeeinrichtungen und der Tätigkeit im kirchlichen Umfeld fliessen die unterschiedlichsten Berufserfahrungen in unsere Arbeit. Wenn du mehr wissen willst, kontaktiere uns bitte.
Wir bearbeiten die Biografie, damit wir lernen, konstruktiv mit den Prägungen und Verhaltensmustern unserer Vergangenheit umzugehen. Die Aufarbeitung unserer unverheilten Anteile ist ein entscheidender Schlüssel im Loslassen von Altem und Entwickeln von Neuem. Es geht uns weder um die Suche nach Schuldigen noch um ein ständiges Hervorholen von altem Schmerz, sondern um die Versöhnung damit. Dadurch entsteht ein gesunder innerer Boden, auf dem Neues wachsen kann.
Wir sind uns sehr bewusst, dass Abhängigkeiten von Seiten der Ratsuchenden nicht immer vermieden werden können und auch manchmal über einen bestimmten Zeitabschnitt mitgetragen werden müssen, damit Ratsuchende aus tieferen Krisen wieder zu Lebensmut und Selbstvertrauen zurück finden. Unser Ziel bleibt jedoch die Unabhängigkeit und Eigenverantwortung eines jeden Einzelnen. Den Weg dorthin vereinbaren wir individuell mit den Ratsuchenden unter Berücksichtigung ihres Umfeldes. Entscheidend ist, dass der Berater nicht vom Ratsuchenden abhängig wird. Dazu reflektieren wir fortlaufend unsere Beratungsprozesse durch interne und externe Supervision und Intervision.
Einerseits gewähren wir damit eine Kontinuität bei Abwesenheiten eines der Tandem-Partner. Andererseits ermöglicht diese Arbeitsweise durch die zusätzlichen Ressourcen und Blickwinkel eine höhere Beratungsqualität. Dazu kommt, dass wir als Berater besser voneinander lernen und zu unserer Qualitätssicherung beitragen können.
In unserem Team sind auch professionell ausgebildete Supervisoren und Coaches, die Mitglieder des BSO (Berufsverband für Coaching, Supervision und Organisationsberatung) sind. Im Unterschied zur Lebensberatung fokussieren sich Coaching und Supervision auf die Themen Arbeit, Zusammenarbeit und Führung, was Spezialwissen erfordert. Es wird gemeinsam ein Kontrakt vereinbart und entlang der darin definierten Ziele gearbeitet. Dieser Kontrakt kann auch ein Dreiecksvertrag mit einer das Coaching oder die Supervision anfordernden Organisation sein. Die zielorientierte Arbeitsweise in Coaching und Supervision wird regelmässig mit dem/den Kunden evaluiert. Biografiearbeit im therapeutischen Sinne gehört nicht in diese Formate.