Stiftung Casa Immanuel – Perspektive durch Lebensberatung.

Beratungsgefässe

Die Casa Immanuel bietet verschiedene Beratungsgefässe an. Hierbei entscheidet der Ratsuchende, welche Art der Beratung er möchte. Die Berater stehen ihm für die geeignete Wahl des Beratungsgefässes zur Seite. Massgebend für diese Wahl ist neben dem Ziel der Beratung auch die gewünschte und adäquate Interventionstiefe. Gleichzeitig orientieren sich alle Beratungsgefässe am grundlegenden  Beratungskonzept der Casa Immanuel. (Beratungskonzept Casa Immanuel)

Wir sind uns bewusst, dass es eine Abgrenzung der verschiedenen Beratungsgefässe gibt, entsprechend haben wir uns für den Begriff Lebensberatung im Hauptfokus entschieden.

Lebensberatung

Die Lebensberatung ist ein Angebot für Menschen, die sich mit ihrer Identität, Geschichte und Zukunft auseinandersetzen wollen. Im Schutzraum persönlicher Gespräche werden Themen offen aus- und angesprochen und analysiert. Menschen lernen sich dadurch selber besser kennen und erkennen jahrelang eintrainierte destruktive Verhaltensmuster. Diese Erkenntnisse führen zu Ansätzen, um sich mit der eigenen Biografie zu versöhnen. In der Versöhnung entsteht eine neue innere Freiheit, die es ermöglicht, das eigene Potential noch mehr zu entfalten.

Einzelcoaching

Das Einzelcoaching als Beratungsform legt den Fokus auf den Umgang mit Rollen und Aufgaben. Der Coachee kommt mit einem konkreten Problem in die Beratung. Hier reflektiert er das Problem zusammen mit dem Coach und ordnet es anschliessend durch Selbstreflexion. Dabei findet er wieder Zugang zu seinen Ressourcen. Darauf aufbauend kann er entsprechende Lösungsansätze entwickeln und ausprobieren. Dies gibt ihm Mut und hilft ihm, in einer nächsten Situation klarer und konsequenter zu handeln.

Supervision

In der Supervision geht es primär um die Bearbeitung von Problemfeldern im Bereich der Beratung von Personen oder in der Führung von Mitarbeitern und Teams. Es geht unter anderem um die Persönlichkeitsentwicklung, das heisst um Werte und Normen, um das Verhalten, das Miteinander, und damit auch um das Entfalten eines Menschenbildes. Der Fokus in der Supervision liegt mehr auf dem Menschen, als auf seiner Aufgabe oder Rolle.

Seelsorge

Wie der Name impliziert handelt es sich bei diesem Gefäss darum, Sorge um die Seele zu tragen. Es geht darum, den Menschen in einer bestimmten Situation zu unterstützen und im Gebet zu begleiten. Bildlich gesprochen werden die offenen Wunden eines Ratsuchenden in diesem Beratungsgefäss verbunden. In der Seelsorge werden Ratsuchende darin unterstützt, die Umstände zu klären und damit umzugehen.

Interventionstiefen

Für den Entscheid des passenden Beratungsgefässes lehnen sich die Berater der Casa Immanuel an das Schichtenmodell nach Schmidt und Berg.

Beratungsgefässe Casa Immanuel Interventionstiefe

Coaching

Im Coaching werden Probleme der Interventionstiefen 1, 2, 3 und 4 bearbeitet. Wir legen dabei den Fokus auf die Stufe 3, wo es darum geht, die Aufgaben und Rollen genauer zu betrachten.

Supervision

Obwohl in einer Supervision auch Problemfelder aus dem Coaching besprochen werden können, zielen die Interventionen mehrheitlich auf:

  • Stufe 4: Verhalten, Denken, Fühlen
  • Stufe 5: Werte

Therapie und Lebensberatung

Fragen rund um die Stufe 6 Identität werden im Rahmen von Therapie und Lebensberatung behandelt.

Seelsorge

Die Seelsorge wird keiner Interventionsstufe zugeordnet, da es hier primär darum geht, den Ratsuchenden in einer bestimmten Situation zu stärken.