Stiftung Casa Immanuel – Perspektive durch Lebensberatung.
02 Dez 2019
Stiftung Casa Immanuel, Casa aktuell

Casa aktuell, Woche 49

Abschluss 4-Wochen-Kurs

Ein weiterer 4-Wochen-Kurs ging am Freitag zu Ende. Tief berührt verabschiedeten wir die Teilnehmer. Wir dürfen auf eine reich beschenkte Zeit zurückschauen: Stärken und Grenzen wurden neu entdeckt, Harte Schalen wurden weicher, Herzenszugänge geöffnet, das Menschen- und Gottesbild zum Positiven hin verändert, gemeinsame Erlebnisse gemacht und vieles mehr. Danke Jesus für die grosse Schatzkiste! Wir wünschen allen ein gutes und gesegnetes Ankommen im Alltag.

25 Nov 2019
Gemeinsames Guezlen casa Immanuel aktuell

Gemeinsamer Guetzlispass

Von den Guetzlis bis zum Versöhnungsweg

Es war ein süsser Nachmittag! Vergangenen Mittwoch verwandelte sich unser Esszimmer in eine fröhliche Backstube. Ein Grossteil unseres Teams versammelte sich, jeder hatte seinen selbst produzierten Teig mitgebracht und los gings mit Auswallen, Formen, Backen und natürlich viel Teig probieren. Wir produzierten ganze 10 Sorten leckerer Guetzli. Ihr könnte euch freuen! Schaut doch mal rein in der Advents- und Weihnachtszeit, vielleicht findet ihr das eine oder andere der guten Stücke.

Im laufenden 4-Wochen-Kurs setzten sich die Teilnehmer intensiv mit dem Versöhnungsweg auseinander. Zusätzlich war das Gottesbild ein Thema, was Susanne Schädeli durch ihre lebendige Auslegung des Psalm 139 abrundete und mit dem Menschenbild in Verbindung brachte. Tief beschenkt starten alle Kürsler nun in die vierte und letzte Kurswoche.

18 Nov 2019
Stiftung Casa Immanuel, Casa aktuell

Was für ein Menschenbild habe ich?

Modulares Resilienztraining und Moses Berufung

Ein intensives, tiefes und bewegendes modulares Resilienztraining liegt hinter uns. Die Auseinandersetzung mit dem Menschenbild führte die Gruppe unter anderem auch zum freien Willen, mit dem wir zur biblisch beschriebenen "Krone der Schöpfung" erhoben wurden. Unsere Würde definiert sich durch unseren freien Willen, den wir wie eine Krone tragen dürfen! Das heisst, wir müssen keine "Opfer der Umstände" bleiben, sondern dürfen lernen, die Verantwortung für uns zu übernehmen.

Vergangenen Donnerstag hatten wir "Full house" beim Themenabend im Coffee&Deeds in Zürich. Ca. 40 Personen aus den unterschiedlichsten Hintergründen fanden sich ein und liessen sich von Mose aus der Bibel inspirieren, wie sie Resignation überwinden und einen Weg in ihre Berufung finden können. Selbst aus Thun kamen Gäste extra angereist. Lebhafte Gespräche entstanden im Anschluss, so dass wir uns einen Ruck geben mussten, den Raum um 21.30 Uhr zu verlassen, damit wir noch gerade vor Mitternacht zu Hause ankamen.

11 Nov 2019
Leidenschaft Casa Immanuel aktuell

Ein bunter Strauss von Erlebnissen

Mehrere Kurse und eine Abdankungsfeier

Erneut durften wir mit sieben motivierten Kursteilnehmern in einen 4-Wochenkurs starten. Das Kursmotto: Entdecke den Schatz in deinem Herzen! In der ersten Woche starteten wir mit den Themen Menschenbild sowie Eigen- und Fremdverantwortung. Die Teilnehmer durften bereits viele Perlen entdecken und machen sich nun auf in Richtung Versöhnungsweg, den wir in der zweiten Woche angehen.

Vergangenes Wochenende hatten wir ausser dem 4-wöchigen Resilienztraining noch zwei andere Gruppen im Haus. Im Kurzseminar "Religiösen Missbrauch aufdecken" tauchten die Teilnehmer intensiv in diese brisante Thematik ein. Sie kamen eigenen Situationen auf die Spur und entdeckten neue Wege, aus erlebtem religiösen Missbrauch auszusteigen. Wir freuen uns über all die Durchbrüche und wünschen allen Teilnehmern ein gutes Ankommen zu Hause.

Am Freitagabend fand das nachtreffen des 8-wöchigen Sommerresilienztrainings statt. Nach einem feinen Dreigängemenü machten wir eine ausführliche Austauschrunde. Wir sind wieder neu überwältigt, wie nachhaltig unsere Kurse sind, sich Menschen dadurch grundlegend veränern und wieder aktiv im Leben stehen.

Am Samstagnachmittag beerdigten wir unseren lieben "Casa - Grossvater" Hans Peter Calörtscher. Über 100 Menschen aus ganz unterschiedlichen Hintergründen und Werken waren zusammengekommen, um ihn zu verabschieden. Er war von Anbeginn eine wichtige Person in der Casa Immanuel. Über viele Jahre kümmerte er sich um unseren Garten, war ein treuer Beter, Unterstützer und Ratgeber. Nun ist er zu seinem Hirten heimgegangen.

03 Nov 2019

Lange Wüstenjahre bis zur Erfüllung einer Verheissung

Durchbrüche und innere Wiederherstellung

Kommst du immer wieder an deine Grenzen? Gehst du durch eine Wüstenzeit in deinem Leben und fragst dich, wo deine Ressourcen geblieben sind? Wünschst du dir, anders als bisher mit Krisensituationen umgehen zu können?

Vergangenes Wochenende machten wir uns im Rahmen unseres modularen Bibelkurses auf die lange Wüstenreise der Israeliten. Mose durchzog mit ca. zwei Millionen Menschen weite Wüstengebiete und kam bei dieser Reise mehr als einmal an seine persönlichen Grenzen. Wie schaffte er es, mit aussichtslosen Situationen, Widerständen im Volk und Intrigen aus dem engsten Kreis umzugehen? Die Kursteilnehmer tauchten hochmotiviert in diese Erlebnisse ein und entdeckten dabei Schätze für eigene, persönliche Wüstenzeiten. Sie erlebten kostbare Durchbrüche und innere Wiederherstellung. Mit neuen Perspektiven im Herzen fuhren sie am Sonntag nach Hause. Wir wünschen allen ein gutes Ankommen und Umsetzen zurück im Alltag.

28 Okt 2019

Zusammen geht`s besser

Mitarbeiter Retraite 2019

Eine knappe Woche ist es her, dass wir das Finanzierungsprojekt für unser neues Auto auf der Crowdfunding Plattform Lokalhelden aufgeschalten haben. Unsere Begeisterung ist gross! Ganze 80% sind schon finanziert. Vielen herzlichen Dank an alle Unterstützer! Wir fiebern weiter mit und freuen uns über jedes Prozent, das die "Rakete" steigen lässt.

Eine Art Raketenstart erlebten wir auch vergangenes Wochenende in unserer Mitarbeiterretraite:

Wir haben uns entschieden, dass wir als Unternehmensform einen neuen Kurs einschlagen wollen: weg vom KMU (kleine und mittlere Unternehmen) und hin zum Familientisch. Was heisst das? Es ist uns ein Anliegen, die ursprüngliche DNA der Casa Immanuel wieder mehr auszuleben. Ganz praktisch bedeutet das, dass die einzelnen Fachbereiche mehr zusammenrücken. Wir werden uns von der Hotellerie wegentwickeln und die Gäste wieder mehr in die Mithilfe im Betrieb integrieren nach dem Motto: "Vom Hotelzimmer zum Zimmer mit WG-Charakter". Unsere 4- und 8-wöchigen Resilienztrainings werden weniger im Seminarstil gehalten. Gemeinsam "Leben teilen" wird mehr im Vordergrund stehen.

Diese grundlegenden Veränderungen bedeuten, dass sich alle Mitarbeiter neu entscheiden werden, ob das ihren Ausrichtungen weiterhin entspricht. Ob sie sich aus vollem Herzen an diesen Familientisch setzen wollen. Ein neues Kapitel in der Casa-Geschichte ist aufgeschlagen und wir sind gespannt, was wir im Vertrauen auf unseren Gott alles erleben werden.

21 Okt 2019
Stiftung Casa Immanuel, Casa aktuell

Modulares Resilienztraining ist gestartet

...sowie die JB Pintga!

Am Wochenende durften wir 8 motivierte Teilnehmer zum Startmodul des modularen Resilienztrainings begrüssen. Das Thema "Resilienz" wurde anschaulich eingeführt, insbesondere der Faktor Optimismus und Akzeptanz. Die Teilnehmer konnten sich durch verschiedene Übungen eine Standortbestimmung verschaffen und gemeinsam wurde angeregt darüber ausgetauscht. Die vertrauensvolle und ehrliche Haltung der Gruppe bewirkte, dass alle ihre momentan wichtigen Themen erkennen und erste Schritte daraus entwickeln konnten. So durfte jeder reich beschenkt nach Hause gehen.

Und noch etwas startete vergangenes Wochenende: Die JB Pintga, das heisst eine Jesusbegegnung für die Kinder, die parallel zu uns Erwachsenen stattfindet. Mit einer gemeinsamen Schatzsuche durch das Dorf startete gestern die kleine Schar und war begeistert. Mit diesem Neustart geht ein grosser Herzenswunsch in Erfüllung und wir freuen uns auf das, was wir gemeinsam erleben werden.

14 Okt 2019
Casa Immanuel Menüplan aktuell

Timeoutgäste beleben das Haus

Unser Timeout - Angebot

Letzte Woche durften wir überraschend viele Timeout-Gäste bei uns begrüssen, was für eine Freude! Es begeistert uns, Menschen aus den unterschiedlichsten Hintergründen und mit unterschiedlichsten Themen Raum für Erholung, Reflexion und Aufarbeitung zu bieten. Ob in einer Neuorientierungs-Phase oder am Rande eines Burnouts: Bei uns dürfen Menschen wieder zu sich, zu ihrem Herzen und zu ihrer Gottesbeziehung finden, sich stärken und sich neu ausrichten. Manchmal dient ein Timeout auch dem "Ausmisten" von Ballast, der sich innerlich angesammelt hat. So zeigt sich wieder das, wonach wir uns zutiefst sehnen - und Wege, wie wir schrittweise dorthin gelangen. In diesem Sinne wünschen wir allen eine tief gesegnete neue Woche!

07 Okt 2019

Resignation überwinden – Berufung leben

Wie Mose seine "Kurve" schaffte

Hast du dich schon einmal gefragt, warum du auf dieser Welt bist? Vielleicht hast du schon einiges ausprobiert und bist im einen oder anderen gescheitert?

Moses Leben verlief alles andere als geradlinig. Er kannte Minderwertigkeitsgefühle und innerliches Aufgeben ebenso gut wie eigenmächtiges Durchziehen seiner Wünsche und Vorstellungen mit allen Konsequenzen.

Vergangenes Wochenende machten wir uns im Rahmen des modularen Bibelkurses mit 13 hochmotivierten Kursteilnehmern auf die Reise in Moses Berufung. Wir liessen seine Erlebnisse zu unseren Herzen sprechen und erlebten tiefe Durchbrüche von der Resignation ins Leben. Es war ein Sternstundenwochende. Die Teilnehmer fanden sehr schnell zu einem feinen Miteinander, zu einer Atmosphäre des Vertrauens. Tief beschenkt verabschiedeten sie sich gestern, und wir wünschen ihnen einen guten Start zurück im Alltag.

30 Sep 2019
Stiftung Casa Immanuel, Casa-Ferien 2019

Casa-Ferien 2019

Casa-Ferien in der Toscana

Letzte Woche begaben sich 20 Teilnehmer gemeinsam in die Casa-Ferien in Richtung Toscana. Nach zwei Regentagen strahlte für den Rest der Woche die Sonne. Trotz kurzen schwierigen Einstiegsmomenten (der Reisebus blieb im Schlamm stecken, eine Teilnehmerin musste mit einer leichten Verletzung ins Spital) liess sich die Gruppe nicht aus der Ruhe bringen, sondern es wurden gemeinsam konstruktive Lösungen gefunden. Das Thema "Familiensystem" begleitete diese Ferienzeit und führte in den regelmässigen Austauschrunden zu genialen Erkenntnissen und Durchbrüchen. Dies wurde unterstützt durch den leichten Rahmen, die tollen Erlebnisse, die Abenteuer, den Strand mit Beach-Volleyball, den Tag auf der Insel Elba mit Roller-Rundfahrt, das feine Essen und die Gelati - und vieles mehr!
Schön, sind alle begeistert, beschenkt und gesund wieder zuhause angekommen! Und hier gibt es noch ein paar tolle, bildhafte Eindrücke.